cclogo2

Erfolg im Studium und Beruf

cclogo2

Erfolg im Studium und Beruf

Was ist die CC-Akademie?

Sehr geehrte Interessenten /-innen,

sehr geehrte Herren Verbandsbrüder,

die CC-Akademie als Bildungswerk des Coburger Convent der akademischen Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen (kurz CC) bietet ein strategisch ausgerichtetes Bildungsprogramm für Sie, die überlegen,

  • ein Studium aufzunehmen
  • es begonnen haben
  • vor dem Examen und damit baldigen Berufseintritt stehen
  • oder im Beruf an eine Neuorientierung denken.

Auch der post-graduierten Weiterbildung soll Rechnung getragen werden.

Unser Angebot richtet sich dabei nicht nur an Angehöriges eines CC-Bundes, sondern auch an Nichtmitglieder.

Das Seminar- und Vortragsangebot der CC-Akademie will kein statisches Modell sein, sondern sich dynamisch dem aktuellen Bedarf anpassen und sich stetig erweitert.

Veranstaltungsorte der Seminare sind in der Regel die Verbindungshäuser der im Coburger Convent zusammengeschlossenen studentischen Verbindungen. Daneben gibt es umfangreiche Seminarangebote im Rahmen der „Greifensteintagung“ in Bad Blankenburg, Thüringen.

Ziel ist es, einen Seminarkalender aufzustellen, der Ihnen eine feste Planung ermöglicht und zudem soviel Flexibilität bietet, dass jedem Veranstalter für sich oder in Kooperation mit anderen, attraktive Seminare und Themen angeboten werden können, die Appetit auf mehr machen. Zur Durchführung unserer Seminare bedienen wir uns eines Pools professioneller und qualifizierter Referenten /-innen. Gerne versuchen wir aber auch, Ihre Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen.

Welche Aufgaben hat die CC-Akademie?

Mit einem zielorientierten Seminarkonzept von regionalen und zentralen Wochenendveranstaltungen erhalten Sie die Chance, sich durch die Teilnahme parallel zur Studienzeit und natürlich auch im Beruf zusätzliche Qualifikationen zu verschaffen. Die ausgestellten Zertifikate bescheinigen Ihnen Schlüssel- und Zusatzqualifikation und charakterisieren Sie als Persönlichkeit mit sozialer Kompetenz und Potential für Führungsaufgaben.

Für dieses ehrgeizige Ziel benötigen wir Ihre engagierte Teilnahme, denn nur bei entsprechender Teilnehmerzahl werden wir die qualifizierten Referenten finden, um Ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln und Fallstudien durchzuführen.

Ein spezieller Referentenwunsch kann aus ökonomischen Gesichtspunkten nicht immer erfüllt werden. Außerdem sollten Sie ganz bewusst mit verschiedenen Referenten zusammenarbeiten, so dass Sie den Umgang mit möglichst vielen und verschiedenen Charakteren kennenlernen und so den größten Nutzen für sich ziehen können.

Wir freuen uns auf Ihre Reaktion, Ideen für zusätzliche Themen, die unserem Auftrag entsprechen und hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung an unseren Veranstaltungen.

Die CC-Akademie e. V. ist kein Selbstzweck, sondern eine für Sie geschaffene Institution.

Fordern Sie uns!

Was ist die CC-Akademie?

Sehr geehrte Interessenten /-innen,

sehr geehrte Herren Verbandsbrüder,

die CC-Akademie als Bildungswerk des Coburger Convent der akademischen Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen (kurz CC) bietet ein strategisch ausgerichtetes Bildungsprogramm für Sie, die überlegen,

  • ein Studium aufzunehmen
  • es begonnen haben
  • vor dem Examen und damit baldigen Berufseintritt stehen
  • oder im Beruf an eine Neuorientierung denken.

Auch der post-graduierten Weiterbildung soll Rechnung getragen werden.

Unser Angebot richtet sich dabei nicht nur an Angehöriges eines CC-Bundes, sondern auch an Nichtmitglieder.

Das Seminar- und Vortragsangebot der CC-Akademie will kein statisches Modell sein, sondern sich dynamisch dem aktuellen Bedarf anpassen und sich stetig erweitert.

Veranstaltungsorte der Seminare sind in der Regel die Verbindungshäuser der im Coburger Convent zusammengeschlossenen studentischen Verbindungen. Daneben gibt es umfangreiche Seminarangebote im Rahmen der „Greifensteintagung“ in Bad Blankenburg, Thüringen.

Ziel ist es, einen Seminarkalender aufzustellen, der Ihnen eine feste Planung ermöglicht und zudem soviel Flexibilität bietet, dass jedem Veranstalter für sich oder in Kooperation mit anderen, attraktive Seminare und Themen angeboten werden können, die Appetit auf mehr machen. Zur Durchführung unserer Seminare bedienen wir uns eines Pools professioneller und qualifizierter Referenten /-innen. Gerne versuchen wir aber auch, Ihre Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen.

Welche Aufgaben hat die CC-Akademie?

Mit einem zielorientierten Seminarkonzept von regionalen und zentralen Wochenendveranstaltungen erhalten Sie die Chance, sich durch die Teilnahme parallel zur Studienzeit und natürlich auch im Beruf zusätzliche Qualifikationen zu verschaffen. Die ausgestellten Zertifikate bescheinigen Ihnen Schlüssel- und Zusatzqualifikation und charakterisieren Sie als Persönlichkeit mit sozialer Kompetenz und Potential für Führungsaufgaben.

Für dieses ehrgeizige Ziel benötigen wir Ihre engagierte Teilnahme, denn nur bei entsprechender Teilnehmerzahl werden wir die qualifizierten Referenten finden, um Ihnen das notwendige Wissen zu vermitteln und Fallstudien durchzuführen.

Ein spezieller Referentenwunsch kann aus ökonomischen Gesichtspunkten nicht immer erfüllt werden. Außerdem sollten Sie ganz bewusst mit verschiedenen Referenten zusammenarbeiten, so dass Sie den Umgang mit möglichst vielen und verschiedenen Charakteren kennenlernen und so den größten Nutzen für sich ziehen können.

Die Teilnehmergebühr für ein Wochenendseminar beträgt EUR 70,- für Studenten und EUR 100,- für Berufstätige. Unterkunft, Verpflegung und Anreise sind individuell zu tragen.

Wir freuen uns auf Ihre Reaktion, Ideen für zusätzliche Themen, die unserem Auftrag entsprechen und hoffen auf eine zahlreiche Beteiligung an unseren Veranstaltungen.

Die CC-Akademie e. V. ist kein Selbstzweck, sondern eine für Sie geschaffene Institution.

Fordern Sie uns!

Seminarangebot

Beruf

  • Das Reglement für Korporierte sich beruflich kompetent zu positionieren.

    ZIELSETZUNG

    Ihre nächsten entscheidenden Meilensteine sind Praktika, Assessment-Center und Karriere. Jetzt kommt es entscheidend darauf an, der Außenwelt Ihre unverwechselbare Persönlichkeit als eine gut überlegte, wertvolle und attraktive Ich-Marke, als „iBrand“ zu präsentieren. Wer im Wettbewerb bestehen will, muss das gewisse Etwas mehr bieten und Begeisterung wecken.

    Ziel ist der Aufbau eines wirkungsvollen Imageprofils für den beruflichen und privaten Erfolg. Karriere bewusst und gezielt managen – seriös, glaubwürdig, überzeugend und authentisch. Offline und online!

    INHALT

    • Bestandsaufnahme.
    • Kernstücke des iBrand-Design-Prozesses / Sich von ANDEREN positiv unterscheiden.
    • Persönliches iBrand-Leitbild / Das gewisse Etwas / Die eigene Wirkung spürbar verbessern.
    • Erfolgsfaktoren der iBrand-Kommunikation / Image- und Selbstmarketing.
    • Karriere mit Format – online und offline.
    • Umsetzung und Controlling.

    BAUSTEINE

    Blue-Space-Konzept

    • Vorsprung durch Differenzierung.
    • Erarbeitung von Alleinstellungsmerkmalen.
    • Einflussreiche Netzwerke erfolgreich knüpfen, richtig nutzen und dauerhaft pflegen.

    Elevator-Pitch

    • Selbstpräsentation – rhetorische Punktlandung in 30 Sekunden / wichtig für das AC!
    • In kurzer Zeit informieren, rhetorisch überzeugen, eine Botschaft bleibend in den Köpfen verankern.

    Offline & Online seriös und kompetent

    • Von iBrand, Bewerbungsmappe, Briefbogen, PowerPoint Präsentation, Email-Signatur bis hin zum kompetenten Online-Auftritt; auch bei LinkedIn & XING. Alles ist drin.
    • CD mit Vorlagen für Bewerbungsmappen, PowerPoint-Präsentationen, Texten, Grafiken, Checklisten u.v.m.

    METHODIK

    • Als Profis für Workshops mit hoher Transferleistung halten wir die Theorie kurz.
    • „KISI“ – Keep it simple – intelligent.
    • Praktischer und gezielter Aufbau des eigenen, individuellen iBRANDs, Fallbearbeitung, Video-/ Motion Training, Gruppen- und Einzelarbeit, PC-Bearbeitung und Erfahrungsaustausch.
    • Für eine optimale Transferleistung erhalten alle Teilnehmer eine eigene Work-CD. Die Inhalte sind ad hoc umsetzbar und in Realtime verfügbar.

    ERGEBNIS

    • Wiedererkennbarkeit und Marktpositionierung u.a. der Social ID.

    Für den Workshop benötigt jeder Teilnehmer sein eigenes Notebook mit Netzteil.

  • Die persönliche, passwort-geschützte  Webseite als innovatives Instrument modernen Selbstmarketings.

    Das Internet hat ein neues „Bewerbungszeitalter“ eingeläutet. Über 80 % der Unternehmen managen Ihr Recruiting online. Die Nutzung digitaler Bewerbungsformen ist längst schon eine Selbstverständlichkeit. Für Studenten, Absolventen und Akademiker hat sich die persönliche, passwortgeschützte Webseite schnell zum ernst zu nehmenden Marketinginstrument entwickelt. Als zusätzliche Arbeitsprobe gehört der digitale Bewerbungsauftritt fast schon zum Pflichtprogramm, an dem Bewerber ihre Fähigkeiten gleich an einem praktischen Beispiel demonstrieren. Richtig eingesetzt ist diese Online-Visitenkarte jederzeit weltweit gezielt und schnell als Instrument innovativer Selbstpräsentation einsetzbar.

    Workshop – Die eigene, passwortgeschützte Webseite – kostenlos erstellen

    Das Erstellen der Website gelingt ohne Programmierkenntnisse. Sie ist intuitiv bedienbar. Ob Texte, blätterbare Dokumente, Bilder, Downloads, Videos, Widgets oder Blogs- alles kann ganz leicht per Klick hinzugefügt werden. Sie nutzen alle Vorteile einer professionellen Webseite – inklusive hochwertiger Layoutvorlagen, schnellem Support und eigener Domain. Zusätzlich bringen Sie Ihre eigene Webseite mit Ihrem Email-Account und Ihren verschiedenen sozialen Medien in Einklang. Damit präsentieren Sie EINE einheitliche Identität im Netz.

    Inhalt

    • Die Homepage-Struktur
    • Erstellung der Webseite
    • Absicherung vor unerlaubtem Zugriff
    • Internet-Image – „EINE Identität an vielen Orten (Wiedererkennung)“
    • erfolgreiche Ich-Marke – Reputations-Management
    • Facebook, LinkedIn, XING – Professionell agieren im Netz.

    Alle Teilnehmer arbeiten direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang sowie ein eigener Email-Account benötigt.

  • Wie soziales Netzwerken bei der Karriereplanung helfen kann, erfahren Sie im Seminar von erfahrenen IT-Projektleitern.

    Inhalte

    • Soziale Netzwerke – Spielregeln beherrschen
    • Selbstmarketing für die eigene Online-Reputation ins Rollen bringen
    • Relevantes Kontaktnetzwerk aufbauen und pflegen
    • Social Networks als echte Informationstools nutzen
    • Aussagekräftige Social-Media-Profile erstellen
    • Privatsphäre schaffen und schützen / Datenschutz
    • Fehlerhafte Angaben ausdrücklich vermeiden
    • WhatsApp, Facebook und Co. – kontrolliert nutzen
    • Erfolgsstrategie – „INTELLIGENT  NETZWERKEN“ 

    Methodik

    Als Profis für Workshops mit hoher Transferleistung halten wir die Theorie kurz:

    • KISI“ – Keep it simple – intelligent.
    • Praktischer und gezielter Aufbau des eigenen, individuellen iBRANDs,
    • Gruppen- und Einzelarbeit, PC-Bearbeitung und Erfahrungsaustausch.
    • Die Inhalte sind ad hoc umsetzbar und in Realtime verfügbar.

    Ergebnis dieses Seminars soll die Wiedererkennbarkeit und Marktpositionierung u.a. der Social ID sein.

    Alle Teilnehmer arbeiten direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang sowie ein Email-Account benötigt.

  • In Besprechungen geht es im Allgemeinen darum, trotz kontroverser Absichten zu Vereinbarungen zu gelangen, die von den Teilnehmern akzeptiert werden und eine tragfähige Grundlage für die Realisierung bilden. In der Praxis kommt es jedoch häufig vor, dass die Teilnehmer unzufrieden oder sogar zerstritten aus einer Besprechung hinausgehen und das Gefühl haben, unnötig viel Zeit für unbefriedigende Ergebnisse aufgewendet zu haben.

    Das muss nicht so sein: Durch eine effiziente Organisation und professionelle Leitung ist es möglich, auch bei thematisch oder personell schwierigen Besprechungen mit geringem Zeitaufwand und größtmöglicher Teilnehmerzufriedenheit zu optimalen Ergebnissen zu gelangen.

    Inhalt

    • Arten und Formen von Besprechungen
    • Ideen- und Entscheidungsfindung
    • Techniken der Gesprächsleitung
    • Besprechungsorganisation
    • Checklisten & Formulare
    • Übungen
    • Videotraining – Lernerfolgskontrolle

    Alle Teilnehmer arbeiten mit einer Arbeits-CD direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang benötigt.

  • Dieses Praxisseminar richtet sich an Abiturienten bis hin zu Diplomanden und Jungakademikern, die sich auf „das entscheidende Bewerbungsverfahren“ vorbereiten. Was erwartet der künftige Arbeitgeber, was sind Fallstricke, wie wird die eigene Persönlichkeit präsentiert? Sie sollen ihre Stärken und auch Schwächen erkennen und in einer praktischen Bewerbungssituation Routine erlangen. Das Seminar „spielt“ die Praxis eines eintägigen Assessmentcenter-Bewerbungsverfahrens nach und vermittelt dabei Innenansichten.

    Zuerst sind die Teilnehmer gefordert: Sie schildern ihre individuelle (oder fiktive) Bewerbungssituation, die erste Stellenbeschreibung bei einem Elektrokonzern oder einem Wirtschaftsprüfer, die Bewerbung für ein Praktikum, ein Auslandsstipendium oder ein Studienauswahlverfahren. Wie ein „roter Faden“ wird diese Situation für das gesamte Seminar individuell hinterlegt und in folgenden Trainingseinheiten vertieft.

    Trainingseinheiten:

    • Speed Dating – der erste Eindruck
    • Kurzvortrag – Auffassungsgabe, Verarbeitung, Wiedergabe
    • Diskussion – Moderation, Pro und Contra
    • Konfliktgespräch – Konfliktfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit
    • Abschlussinterview – auf den Punkt gebracht

    Jede Trainingseinheit wird mit einem individuellen Feedback abgeschlossen. Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen?

  • Sie lernen Instrumente und Faktoren erfolgreicher Führung kennen, um einen eigenen Führungsstil zu entwickeln und erfolgreich Gespräche führen zu können und damit Führungskompetenz zu erlangen.

    Inhalt dieses Seminars sind das Zusammenspiel von Führungsstil und Führungsverhalten sowie die Wirkung auf Betroffene durch den Einsatz zeitgemäßer Instrumente und Verfahren. Außerdem wird die Kommunikation als wichtiges Instrument, um Motivation zu erreichen und die Fähigkeit, dies im Alltag umzusetzen beleuchtet.

    Bausteine:

    Führung ein Geheimnis?

    • Welcher Stil liegt mir am nächsten?
    • Was bewirkt er?
    • Zielvereinbarung und Aufgabendelegation
    • Einsatz von Autorität
    • Der Schritt zum Vorgesetzten

    Führung ohne Kommunikation undenkbar

    • Verbale und nonverbale Kommunikation mit Ziel
    • Hindernisse der Kommunikation und deren Überwindung
    • Feedback-, Vorteils- und Anerkennungsgespräche gestalten

    Motivation als Schlüssel zur Führung

    • Möglichkeiten und Limitationen der Motivation
    • Teambildung, Teamführung und Teammotivation
    • Einbindung von Einzelbedürfnissen in die Zielsetzung
    • Ausschöpfung von vorhandenem Potential

    Gesprächsführung

    • Vorbereitung eines strukturierten Aufbaus
    • Kriterien sachlicher, persönlicher und sonstiger Natur
    • Ausräumung von erkannten Störungen in der Kommunikation
  • Das Internet der Dinge und die damit verbundene Industrie 4.0 verändert nicht nur die Art und Weise, wie wir unsere Produkte herstellen, sondern revolutioniert Wirtschaft, Unternehmen und Führungs-verhalten.

    Die Pyramide als Symbol für ein Führungsverständnis, das von oben nach unten funktioniert und auf Hierarchie basiert, kann mit der aktuellen Situation in heutigen Unternehmen oft schon nicht mehr mithalten. Gegebenheiten haben sich geändert, neue Herausforderungen haben sich entwickelt. Damit hat sich auch ein sinnvolles Verständnis von Führung geändert und einen Paradigmenwechsel mit sich gebracht.

    Die Herausforderungen von Leadership 4.0 kann einfach auf den Punkt gebracht werden: die Führungskultur verändert sich signifikant.

    ZOFT bietet nicht nur eine Einführung in modernes Führungswissen. ZOFT zeigt den Teilnehmern, wie Leitbilder und Kernwerte dabei helfen können in Zeiten permanenten Wandels, zielorientierte Entscheidungen zu treffen, (Mitarbeiter)-Verhalten zu lenken, um damit ein gutes Teamklima zu schaffen.

    Der-ZOFT-Workshop

    • zeigt, wie sich zielorientiertes Führungs-  & Team-Management im digitalen Zeitalter verändert
    • verbindet hier Basiswissen mit zielorientierter Bearbeitung von Praxisfällen namhafter Firmen
    • welche Führungsstile modernes Leadership zukünftig bestimmen
    • gibt Impulse für den Aufbau einer werteorientierten und zugleich innovativen Führungsarbeit

    Der Einsatz von Tabletts und Smartphones im Rahmen der Seminararbeit ist ausdrücklich und im Sinne von Industrie 4.0 erlaubt und erwünscht.

    Es ist ein Internetzugang notwendig.

Rhetorik

  • Die Bereitschaft, in und mit einer studentischen Gemeinschaft zu leben, ist für das Funktionieren einer solchen nicht ausreichend. Ohne eine gute Kommunikation und Führung ist ein gedeihliches und erfolgreiches Miteinander auf Dauer nicht möglich. Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse über Kompetenzbereiche, die für die Kommunikation und Führung sowie den Fortbestand einer studentischen Gemeinschaft bestimmend sind.

    In diesem Seminar trainieren Sie:

    • Mitglieder einer solchen Gemeinschaft erfolgreich zu führen
    • neue Mitglieder zu gewinnen und diese einzubinden
    • Instrumente und Methoden der Kommunikation zu beherrschen und einzusetzen
    • im gesellschaftlichen Umgang sicher und beherrscht zu agieren

    Inhalte:

    Aufgaben und Werkzeuge wirksamer Führung

    • Grundsätze wirksamer Führung
    • Aufgaben und Werkzeuge der Führung
    • Konflikte erkennen, verhindern und lösen
    • Verhaltensmuster

    Durchführung von Besprechungen

    • Vorbereitung
    • Methoden
    • Argumentation

    Grundkenntnisse der Rhetorik

    • Grundlagen der Kommunikation
    • Überzeugend reden
    • Umgang mit Nervosität und anderen Hindernissen

    Kontakte knüpfen – Menschen für sich gewinnen

    • Psychologische Grundlagen des Verkaufs
    • Verkaufsstrategien entwickeln und festlegen
    • Verkaufsgespräche überzeugend führen

    Regeln im sozialen, kulturellen und interkorporativen Miteinander

    • Erscheinungsbild und korrektes Auftreten
    • Begrüßen und Bekanntmachen
    • Tischkultur
    • Comments

    Praktische Übungen

    • Die Vertreterrede
    • Kneipe oder Keilveranstaltung planen
    • Übungskneipe
    • Gruppendiskussion
    • Keilgespräche
    • Gemeinsame Mahlzeiten
  • Wie spricht man frei vor Gruppen? Wie bereitet man einen Vortrag vor? Wohin mit den Händen? Mit Manuskript oder ohne? Wie wirke ich authentisch und überzeugend?

    Fragen über Fragen! Dieses Seminar gibt Antworten darauf und ermöglicht es, die Theorie auch gleich in die Praxis umzusetzen. So erlernen Sie im Rahmen dieses Seminares:

    • Grundlagen der Kommunikation
    • Grundregeln für verständliches Reden
    • Vorbereitung und Aufbau einer Rede
    • Argumentationstechniken
    • Sicheres Auftreten
    • Sprache – verbale und non-verbale Kommunikation
    • Umgang mit Lampenfieber

    Im Seminar werden die theoretischen Grundlagen vorgestellt und in speziellen Übungen erste Erfahrungen und Eindrücke vermittelt.

    Mit den vorgestellten Werkzeugen kann man bei entsprechender Motivation sofort einen Effekt erzielen und überzeugender Sprechen, seinen Standpunkt besser vertreten und so seinen Auftritt optimieren.

  • Man hält einen Vortrag und wie? nicht, wie man mit Zwischenrufen umgehen soll? Wie leitet man eine Podiumsdiskussion wie kann man das Publikum mit einbinden?

    Diese Frage stellen sich viele Redner. Gleiches gilt für die Frage: Wie überzeuge ich mein Gegenüber? Wie argumentiere ich am besten, um zu einer Lösung zu gelangen?

    In diesem Seminar lernen Sie:

    • Entspannt mit Störungen umzugehen
    • Die Körpersprache bewusster und gezielt einzusetzen, um überzeugend zu wirken
    • Verschiedene Argumentationstechniken mit einer oder mehreren Personen
    • Sich auch bei mehreren Gesprächspartnern nicht aus der Ruhe bringen zu lassen
    • Wie man mit der richtigen Fragetechnik Argumentationen steuern kann
    • Das kleine 1X1 der Präsentationstechniken

    Das Seminar greift Themen und Methoden aus dem Basisseminar „Rhetorik I“ auf, vertieft diese mit weiteren theoretischen Grundlagen und vielen praktischen Übungen.

    Optimieren Sie in Zukunft Ihre persönliche Durchsetzungsfähigkeit und werden Sie überzeugender im Auftritt vor Gruppen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

  • Gruppen zu gemeinsamen Entschlüssen zu bewegen, oder innerhalb von Gruppen Aufgaben zu verteilen kann eine Herausforderung sein.

    Wie kann man Vorschläge gleichberechtigt aufnehmen?

    Wie jeden zu Wort kommen lassen, ohne das die Beiträge ins uferlose gehen?

    Wie führt man Entscheidungen zeitnah und verbindlich herbei?

    Wie steuert man den Meinungsaustausch und behält eine konstruktive Arbeitsatmosphäre bei?

    In diesem Seminar erlernen Sie:

    • den Einsatz der verschiedenen Moderationstechniken
    • wie lösungsorientierte Kommunikation funktioniert
    • das Aufstellen von Regeln für eine fruchtbare Zusammenarbeit
    • wie Feedback zielführend eingesetzt wird
    • wie man Gruppendiskussionen mit all diesen Hilfsmitteln leitet
    • Ergebnisse zusammenfassen und dokumentieren

    Im Seminar werden gemeinsam die theoretischen Grundlagen erarbeitet, und in praxisnahe Übungen umgesetzt.

    Optimieren Sie in Zukunft die Zusammenarbeit auf Conventen, in Arbeitsgruppen oder Teams. Sorgen Sie für Verbindlichkeit, und lernen Sie Diskussionen wertschätzend und zielführend abzukürzen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

  • Führung ist eine wichtige und manchmal auch schwere Aufgabe. Hier können viele Fragen entstehen.

    Was ist der richtige Führungsstil, um ein Team zu leiten? Gibt es DEN „richtigen Weg“ überhaupt? Was macht eine gute Führungspersönlichkeit aus? Welche Techniken kann man einsetzen, um eine Gruppe zielgerichtet zu leiten? Wie kann man Menschen motivieren?

    In diesem Seminar lernen Sie:

    • unterschiedliche Führungsstile kennen.
    • was eine gute Führungspersönlichkeit wirklich ausmacht.
    • wie man mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen wertschätzend umgehen kann.
    • wie man mittels Werten die einzelnen Gruppenmitglieder motiviert.
    • wie man eine produktive Arbeitsatmosphäre schafft und sichert.

    Vermittelte Theorien:

    • Führungsstile
    • Transaktionsanalyse
    • Metaprogramme
    • Lösungsorientierte Kommunikation
    • Zielführender Einsatz der Körpersprache

    Alle erarbeiteten Theorien werden im Seminar in Übungen umgesetzt und erlernt.

    Optimieren Sie in Zukunft die Zusammenarbeit, lernen Sie das Werkzeug der Delegation einzusetzen, und Gruppen bei hoher Motivation zu führen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

Studium

  • Sie lernen, sich selbst und Ihr Studium bzw. Ihren Beruf zu managen und die zur Verfügung stehende Zeit so zu organisieren, dass Sie überwiegend genügend Zeit haben werden; auch für andere studentische und private Aktivitäten.

    In unserem Seminar behandeln wir Methoden, die Ihnen dazu verhelfen können, mehr Klarheit für die tägliche und die Wochenplanung zu bekommen.

    Wozu Selbstmanagement nutzt:

    • Handele so, dass das, was Du gegenwärtig tust, in diesem Augenblick für dein persönliches Leben das Wichtigste ist

    Zeitinventur

    • Wo ich Zeit verschwende
    • Selbstanalyse: Zeitdiebe
    • Bestzeiten meiner Zeitnutzung

    Allgemeine Grundregeln der Zeitnutzung:

    • Erarbeiten eines Tages- und Wochenplans
    • Bekämpfung meiner 5 wichtigsten Zeitdiebe
    • „Nein!“ sagen, wenn Zeitdiebe anklopfen
    • Wie ich Phasen der Entspannung finde
  • Verbesserung der Fähigkeit, Informationen leicht, schnell und dauer­haft zu verarbeiten. Sie nutzen Ihre persönlichen Kapazitäten besser aus und entwickeln einen persönlichen Lern- und Arbeitsstil.

    Sie lernen Methoden und Werkzeuge kennen, die alle angeborenen Sinne in den Lernprozess integrieren. Durch zahlreiche Übungen erhö­hen Sie Schritt für Schritt Ihr Potenzial, sich neues Wissen anzueignen.

    Bausteine des Seminars sind:

    Basisinformationen

    • Wie funktioniert unser Gehirn?
    • Zusammenhang von Motivation und Konzentration
    • Zusammenhänge von Stress Fitness Kreativität und Gedächtnis
    • Feststellung des individuellen Lern- und Gedächtnistyps

    Grundlagen der Memotechnik

    • Darstellung verschiedener Lernsysteme
    • Strukturierung von Informationen
    • Übungen zur Erhöhung der Assoziationsfähigkeit
    • Mind Mapping

    Effektives Lesen

    • Steigerung der persönlichen Lesefähigkeit
    • Technik des selektiven Lesens
    • Lernerfolg beim Lesen
    • Formen des Notierens

    Optimale Prüfungsvorbereitung

    • Nutzen aus einer Vorlesung ziehen
    • Entstehung und Bekämpfung von Prüfungsangst
    • Arbeitsplanung und Zeitmanagement
    • Systematische Planung einer Prüfung
  • Sie lernen Ihre Arbeitsergebnisse unter Einsatz von Präsentationsmedien anschaulich zu präsentieren. Sie setzen dazu zeitgemäße Techniken ein und erkennen, wie Sie als Persönlichkeit Teil der Präsentation werden.

    In diesem Seminar werden Präsentationen in ihrer vielfältigen Art systematisch trainiert, damit Sie Ihre Arbeitsergebnisse und Vorstellungen effizient darstellen. Sie überzeugen mit Ihren Informationen und deren Visualisierung. Ihre Persönlichkeit und Ihr Auftreten sind integrer Bestandteil der Präsentation.

    Bausteine:

    Vorbereitung

    • Zweck der Präsentation und Nutzen für die Zielgruppe
    • Aufbau
    • Ablaufplanung

    Präsentationsmedien

    • Welches Medium ist themenadäquat?
    • Gestaltung der Schaubilder
    • Technische Möglichkeiten richtig einsetzen

    Aufbau der Präsentation

    • Stimmiger Einstieg
    • Zielgruppengerechte Darstellung
    • Zeitlicher und inhaltlicher Ablauf
    • Nachhaltiges Ende

    Faktoren zur Überzeugung

    • Persönlichkeit als Teil der Präsentation
    • Einsatz rhetorischer Mittel
    • Situative Schaubilder
    • Einbindung der Zuhörer

    Umgang mit Nervosität und anderen Hindernissen

    • Sich im Griff haben
    • Zuhörer packen
    • Umgang mit schwierigen Situationen

Sonstiges

  • Über Ihre persönliche Stärken- und Schwächenanalyse und unter Einsatz geeigneter Mittel und Methoden finden Sie Ihren Weg, um als Persönlichkeit erfolgreich zu sein im Umgang mit anderen Menschen.

    In diesem Seminar erlernen Methoden zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz, um selbstsicher zu agieren, Ihre Fähigkeiten zielgerichtet einzusetzen und Autorität zu gewinnen. Durch Einsatz Ihrer Stärken wirken Sie überzeugend und erfahren die einzelnen Entwicklungsstufen, damit Sie Ihre Sozialkompetenz umsetzen können.

    Bausteine:

    Wie wirke ich?

    • Selbstbild / Fremdbild
    • Stärken/Schwächen-Profil
    • Unbewusster Einsatz von Persönlichkeitsmerkmalen
    • Womit bin ich erfolgreich?

    Sozialkompetenz

    • Identität mit sich selbst
    • Kommunikation
    • Glaubwürdigkeit
    • Vorbildfunktion

    Teammanagement

    • Partnerschaft
    • Kooperation
    • Entfaltung von Visionen

    Führungskompetenz

    • Fachkompetenz
    • Soziale Kompetenz
    • Beziehungsmanagement
    • Führungsinstrumente
    • Lernbereitschaft
    • Veränderungswille

    Erfolgsschritte

    • Das richtige Sounding board
    • Zielsetzung in kleinen Schritten und deren Überprüfung
    • Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit
  • Kommunikation und Gesprächsleitung gehören zu den wichtigsten Instrumenten sowohl im beruflichen als auch im privaten Alltag. Gekonnt und überzeugend Gespräche führen will allerdings gelernt und geübt sein. Das Seminar vermittelt Kenntnisse über die positiven und negativen Wechselwirkungen in Gesprächen und gibt Impulse zur Einschätzung und Verbesserung des eigenen Gesprächsverhaltens, für die Leitung von Gruppengesprächen und zum Gesprächsverhalten in der Gruppe.

    In diesem Seminar trainieren Sie:

    • die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten
    • bestens mit Gesprächspartnern zurecht zu kommen
    • die Fähigkeit der Wahrung eigener Interessen gegenüber anderen
    • positive Beziehungen einzugehen
    • andere für sich einzunehmen
    • gute Beziehungen aufrecht zu erhalten

    Inhalte des Seminars sind:

    • Standortbestimmung
    • Persönliche Standortzielsetzung
    • Fragetechnik
    • Argumente, Vor- und Einwand-Behandlung
    • Abschlusstechnik
    • Motivationsgespräch
    • Sitzungsleitung, Teamverhalten
  • Umgangsformen sind heute ein Teil der Corporate Identity, also imagebildende Elemente und damit wesentlicher Teil jeder Marketingstrategie. Neben fachlicher Qualifikation trägt die Kenntnis von Etikettefragen zum Image und Erfolg eines Menschen bei; sowohl im Beruf als auch im Privaten.

    Gute Umgangsformen haben immer mit Freundlichkeit, Höflichkeit, Takt, Respekt, Toleranz, Akzeptanz, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Ästhetik zu tun. Etikette bedeutet: Stilvoller Umgang mit Menschen, ein harmonisches, respektvolles Miteinander.

    Etikette bedeutet auch, sich der Wirkung seines Erscheinungsbilds und seines Verhaltens bewusst zu sein.

    Wenn Sie sich selbst bewusst sind, wenn Sie wissen, wie Sie mit Ihrem Ausdruck Eindruck schaffen, wenn Sie Kenntnis von der Kraft und Auswirkung Ihrer Gedanken haben, vermögen Sie diese positiv und aktiv einzusetzen.

    Dann sind Sie authentisch, im Einklang mit der inneren Überzeugung und Ihre innere Einstellung wird zur äußeren Darstellung.

    Etikette, gute Umgangsformen sind kein Selbstzweck, sie sollen Ihrer Persönlichkeit dienen, Ausdruck Ihrer wertschätzenden Haltung sich und anderen gegenüber sein.

    Seminarinhalte sind u.a.:

    Die Persönlichkeit

    • Der erste Eindruck – was gehört dazu?
    • Ausstrahlung – wie wirke ich auf andere?

    Grüßen und Begrüßen

    • Wer grüßt zuerst?
    • Wer reicht wem die Hand?
    • Vorstellen
    • Wie stelle ich mich selbst vor?
    • Wie stelle ich andere vor?

    Anreden

    • Wie spreche ich mein Gegenüber an?
    • Anrede bei Titeln und Adelstiteln

    Ton und Takt bei Tisch und Tafel

    • Der Ablauf eines Restaurantbesuchs
    • Gedeck, Besteck und mehr

    Gastgeber und Gast

    • Was ist ein souveräner Gastgeber, was ein gern gesehener Gast?
    • Small Talk

    Telefonat und Brief

    • Höflich und souverän
    • Stilvolle Telefonmeldung

    Business Dresscode Damen und Herren

    • Kleidung zwischen Trend und Stil
    • Nonverbale Botschaft durch Kleidung und Farben

    Historie

    • Aus dem Leben des Freiherrn von Knigge
    • Wer macht die Regeln heute?
  • „Der Erfolg eines Produktes oder einer Vereinigung wird dadurch entschieden, ob es zur Lösung eines Problems beiträgt oder ob es Teil eines Problems ist!“ – so lautet eine Marketingweisheit. Studenten-verbindungen wurden gegründet, weil sie ein Problem lösten – 200 Jahre später hat sich das gesellschaftliche Umfeld komplett verändert.

    Was bedeutet heute Erfolg für eine Studentenverbindung? Welche Probleme lösen wir? Oder sind wir mittlerweile eher Teil eines Problems?

    Das Seminar „Marketing und Medien – Macht und Manipulation“ ist ein ökonomisch-politisches Grundlagen-Seminar für alle Fachrichtungen. Studentenverbindungen werden in einen gesamtgesell-schaftlichen (Hochschul-)Kontext gesetzt, um daraus – auf Grundlage klassischer Marketing- sowie PR-Aktivitäten – Maßnahmen abzuleiten für das tägliche Korporationsleben. Es wird aufgezeigt wie Medien sowie Politik funktionieren und welche Wege und Möglichkeiten es gibt, mit diesen Kanälen und Akteuren umzugehen.

    Bausteine:

    Gesellschaftliche Rezeption von Studentenverbindungen

    •  Historische und politische Einordnung
    • Linksextremismus und Kritik an Verbindungen
    • Positionierung der Akademikerverbände und Verbindungen
    • Informationen zum „Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des CC“

    Grundlagen des Marketings sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    •  Die 4 „P“ des Marketing (Product, Price, Place, Promotion)
    •  Medienlandschaft in Deutschland (Print, Funk und Fernsehen)
    • Organisation innerhalb einer Presseredaktion
    • Blogger, Basisbewegungen und Soziale Medien

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    • Zielgruppenkommunikation
    •  (Presse-)Meldungen verfassen
    • Umgang mit Medien und Journalisten
    •  Corporate Media (Verbindungshomepages, Bundeszeitungen und Co.)
    • Wikipedia: Vorzüge und Gefahren
    • Soziale Netzwerke und web2.0-Elemente
    • Campaining und Außendarstellung
    •  Emotionalisierung durch Bilder

    Für den Workshop benötigt jeder Teilnehmer sein eigenes Notebook mit Netzteil.

Beruf

  • Das Reglement für Korporierte sich beruflich kompetent zu positionieren.

    ZIELSETZUNG

    Ihre nächsten entscheidenden Meilensteine sind Praktika, Assessment-Center und Karriere. Jetzt kommt es entscheidend darauf an, der Außenwelt Ihre unverwechselbare Persönlichkeit als eine gut überlegte, wertvolle und attraktive Ich-Marke, als „iBrand“ zu präsentieren. Wer im Wettbewerb bestehen will, muss das gewisse Etwas mehr bieten und Begeisterung wecken.

    Ziel ist der Aufbau eines wirkungsvollen Imageprofils für den beruflichen und privaten Erfolg. Karriere bewusst und gezielt managen – seriös, glaubwürdig, überzeugend und authentisch. Offline und online!

    INHALT

    • Bestandsaufnahme.
    • Kernstücke des iBrand-Design-Prozesses / Sich von ANDEREN positiv unterscheiden.
    • Persönliches iBrand-Leitbild / Das gewisse Etwas / Die eigene Wirkung spürbar verbessern.
    • Erfolgsfaktoren der iBrand-Kommunikation / Image- und Selbstmarketing.
    • Karriere mit Format – online und offline.
    • Umsetzung und Controlling.

    BAUSTEINE

    Blue-Space-Konzept

    • Vorsprung durch Differenzierung.
    • Erarbeitung von Alleinstellungsmerkmalen.
    • Einflussreiche Netzwerke erfolgreich knüpfen, richtig nutzen und dauerhaft pflegen.

    Elevator-Pitch

    • Selbstpräsentation – rhetorische Punktlandung in 30 Sekunden / wichtig für das AC!
    • In kurzer Zeit informieren, rhetorisch überzeugen, eine Botschaft bleibend in den Köpfen verankern.

    Offline & Online seriös und kompetent

    • Von iBrand, Bewerbungsmappe, Briefbogen, PowerPoint Präsentation, Email-Signatur bis hin zum kompetenten Online-Auftritt; auch bei LinkedIn & XING. Alles ist drin.
    • CD mit Vorlagen für Bewerbungsmappen, PowerPoint-Präsentationen, Texten, Grafiken, Checklisten u.v.m.

    METHODIK

    • Als Profis für Workshops mit hoher Transferleistung halten wir die Theorie kurz.
    • „KISI“ – Keep it simple – intelligent.
    • Praktischer und gezielter Aufbau des eigenen, individuellen iBRANDs, Fallbearbeitung, Video-/ Motion Training, Gruppen- und Einzelarbeit, PC-Bearbeitung und Erfahrungsaustausch.
    • Für eine optimale Transferleistung erhalten alle Teilnehmer eine eigene Work-CD. Die Inhalte sind ad hoc umsetzbar und in Realtime verfügbar.

    ERGEBNIS

    • Wiedererkennbarkeit und Marktpositionierung u.a. der Social ID.

    Für den Workshop benötigt jeder Teilnehmer sein eigenes Notebook mit Netzteil.

  • Die persönliche, passwort-geschützte  Webseite als innovatives Instrument modernen Selbstmarketings.

    Das Internet hat ein neues „Bewerbungszeitalter“ eingeläutet. Über 80 % der Unternehmen managen Ihr Recruiting online. Die Nutzung digitaler Bewerbungsformen ist längst schon eine Selbstverständlichkeit. Für Studenten, Absolventen und Akademiker hat sich die persönliche, passwortgeschützte Webseite schnell zum ernst zu nehmenden Marketinginstrument entwickelt. Als zusätzliche Arbeitsprobe gehört der digitale Bewerbungsauftritt fast schon zum Pflichtprogramm, an dem Bewerber ihre Fähigkeiten gleich an einem praktischen Beispiel demonstrieren. Richtig eingesetzt ist diese Online-Visitenkarte jederzeit weltweit gezielt und schnell als Instrument innovativer Selbstpräsentation einsetzbar.

    Workshop – Die eigene, passwortgeschützte Webseite – kostenlos erstellen

    Das Erstellen der Website gelingt ohne Programmierkenntnisse. Sie ist intuitiv bedienbar. Ob Texte, blätterbare Dokumente, Bilder, Downloads, Videos, Widgets oder Blogs- alles kann ganz leicht per Klick hinzugefügt werden. Sie nutzen alle Vorteile einer professionellen Webseite – inklusive hochwertiger Layoutvorlagen, schnellem Support und eigener Domain. Zusätzlich bringen Sie Ihre eigene Webseite mit Ihrem Email-Account und Ihren verschiedenen sozialen Medien in Einklang. Damit präsentieren Sie EINE einheitliche Identität im Netz.

    Inhalt

    • Die Homepage-Struktur
    • Erstellung der Webseite
    • Absicherung vor unerlaubtem Zugriff
    • Internet-Image – „EINE Identität an vielen Orten (Wiedererkennung)“
    • erfolgreiche Ich-Marke – Reputations-Management
    • Facebook, LinkedIn, XING – Professionell agieren im Netz.

    Alle Teilnehmer arbeiten direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang sowie ein eigener Email-Account benötigt.

  • Wie soziales Netzwerken bei der Karriereplanung helfen kann, erfahren Sie im Seminar von erfahrenen IT-Projektleitern.

    Inhalte

    • Soziale Netzwerke – Spielregeln beherrschen
    • Selbstmarketing für die eigene Online-Reputation ins Rollen bringen
    • Relevantes Kontaktnetzwerk aufbauen und pflegen
    • Social Networks als echte Informationstools nutzen
    • Aussagekräftige Social-Media-Profile erstellen
    • Privatsphäre schaffen und schützen / Datenschutz
    • Fehlerhafte Angaben ausdrücklich vermeiden
    • WhatsApp, Facebook und Co. – kontrolliert nutzen
    • Erfolgsstrategie – „INTELLIGENT  NETZWERKEN“ 

    Methodik

    Als Profis für Workshops mit hoher Transferleistung halten wir die Theorie kurz:

    • KISI“ – Keep it simple – intelligent.
    • Praktischer und gezielter Aufbau des eigenen, individuellen iBRANDs,
    • Gruppen- und Einzelarbeit, PC-Bearbeitung und Erfahrungsaustausch.
    • Die Inhalte sind ad hoc umsetzbar und in Realtime verfügbar.

    Ergebnis dieses Seminars soll die Wiedererkennbarkeit und Marktpositionierung u.a. der Social ID sein.

    Alle Teilnehmer arbeiten direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang sowie ein Email-Account benötigt.

  • In Besprechungen geht es im Allgemeinen darum, trotz kontroverser Absichten zu Vereinbarungen zu gelangen, die von den Teilnehmern akzeptiert werden und eine tragfähige Grundlage für die Realisierung bilden. In der Praxis kommt es jedoch häufig vor, dass die Teilnehmer unzufrieden oder sogar zerstritten aus einer Besprechung hinausgehen und das Gefühl haben, unnötig viel Zeit für unbefriedigende Ergebnisse aufgewendet zu haben.

    Das muss nicht so sein: Durch eine effiziente Organisation und professionelle Leitung ist es möglich, auch bei thematisch oder personell schwierigen Besprechungen mit geringem Zeitaufwand und größtmöglicher Teilnehmerzufriedenheit zu optimalen Ergebnissen zu gelangen.

    Inhalt

    • Arten und Formen von Besprechungen
    • Ideen- und Entscheidungsfindung
    • Techniken der Gesprächsleitung
    • Besprechungsorganisation
    • Checklisten & Formulare
    • Übungen
    • Videotraining – Lernerfolgskontrolle

    Alle Teilnehmer arbeiten mit einer Arbeits-CD direkt auf ihren eigenen Notebooks. Zudem wird ein Internetzugang benötigt.

  • Dieses Praxisseminar richtet sich an Abiturienten bis hin zu Diplomanden und Jungakademikern, die sich auf „das entscheidende Bewerbungsverfahren“ vorbereiten. Was erwartet der künftige Arbeitgeber, was sind Fallstricke, wie wird die eigene Persönlichkeit präsentiert? Sie sollen ihre Stärken und auch Schwächen erkennen und in einer praktischen Bewerbungssituation Routine erlangen. Das Seminar „spielt“ die Praxis eines eintägigen Assessmentcenter-Bewerbungsverfahrens nach und vermittelt dabei Innenansichten.

    Zuerst sind die Teilnehmer gefordert: Sie schildern ihre individuelle (oder fiktive) Bewerbungssituation, die erste Stellenbeschreibung bei einem Elektrokonzern oder einem Wirtschaftsprüfer, die Bewerbung für ein Praktikum, ein Auslandsstipendium oder ein Studienauswahlverfahren. Wie ein „roter Faden“ wird diese Situation für das gesamte Seminar individuell hinterlegt und in folgenden Trainingseinheiten vertieft.

    Trainingseinheiten:

    • Speed Dating – der erste Eindruck
    • Kurzvortrag – Auffassungsgabe, Verarbeitung, Wiedergabe
    • Diskussion – Moderation, Pro und Contra
    • Konfliktgespräch – Konfliktfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit
    • Abschlussinterview – auf den Punkt gebracht

    Jede Trainingseinheit wird mit einem individuellen Feedback abgeschlossen. Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen?

  • Sie lernen Instrumente und Faktoren erfolgreicher Führung kennen, um einen eigenen Führungsstil zu entwickeln und erfolgreich Gespräche führen zu können und damit Führungskompetenz zu erlangen.

    Inhalt dieses Seminars sind das Zusammenspiel von Führungsstil und Führungsverhalten sowie die Wirkung auf Betroffene durch den Einsatz zeitgemäßer Instrumente und Verfahren. Außerdem wird die Kommunikation als wichtiges Instrument, um Motivation zu erreichen und die Fähigkeit, dies im Alltag umzusetzen beleuchtet.

    Bausteine:

    Führung ein Geheimnis?

    • Welcher Stil liegt mir am nächsten?
    • Was bewirkt er?
    • Zielvereinbarung und Aufgabendelegation
    • Einsatz von Autorität
    • Der Schritt zum Vorgesetzten

    Führung ohne Kommunikation undenkbar

    • Verbale und nonverbale Kommunikation mit Ziel
    • Hindernisse der Kommunikation und deren Überwindung
    • Feedback-, Vorteils- und Anerkennungsgespräche gestalten

    Motivation als Schlüssel zur Führung

    • Möglichkeiten und Limitationen der Motivation
    • Teambildung, Teamführung und Teammotivation
    • Einbindung von Einzelbedürfnissen in die Zielsetzung
    • Ausschöpfung von vorhandenem Potential

    Gesprächsführung

    • Vorbereitung eines strukturierten Aufbaus
    • Kriterien sachlicher, persönlicher und sonstiger Natur
    • Ausräumung von erkannten Störungen in der Kommunikation
  • Das Internet der Dinge und die damit verbundene Industrie 4.0 verändert nicht nur die Art und Weise, wie wir unsere Produkte herstellen, sondern revolutioniert Wirtschaft, Unternehmen und Führungs-verhalten.

    Die Pyramide als Symbol für ein Führungsverständnis, das von oben nach unten funktioniert und auf Hierarchie basiert, kann mit der aktuellen Situation in heutigen Unternehmen oft schon nicht mehr mithalten. Gegebenheiten haben sich geändert, neue Herausforderungen haben sich entwickelt. Damit hat sich auch ein sinnvolles Verständnis von Führung geändert und einen Paradigmenwechsel mit sich gebracht.

    Die Herausforderungen von Leadership 4.0 kann einfach auf den Punkt gebracht werden: die Führungskultur verändert sich signifikant.

    ZOFT bietet nicht nur eine Einführung in modernes Führungswissen. ZOFT zeigt den Teilnehmern, wie Leitbilder und Kernwerte dabei helfen können in Zeiten permanenten Wandels, zielorientierte Entscheidungen zu treffen, (Mitarbeiter)-Verhalten zu lenken, um damit ein gutes Teamklima zu schaffen.

    Der-ZOFT-Workshop

    • zeigt, wie sich zielorientiertes Führungs-  & Team-Management im digitalen Zeitalter verändert
    • verbindet hier Basiswissen mit zielorientierter Bearbeitung von Praxisfällen namhafter Firmen
    • welche Führungsstile modernes Leadership zukünftig bestimmen
    • gibt Impulse für den Aufbau einer werteorientierten und zugleich innovativen Führungsarbeit

    Der Einsatz von Tabletts und Smartphones im Rahmen der Seminararbeit ist ausdrücklich und im Sinne von Industrie 4.0 erlaubt und erwünscht.

    Es ist ein Internetzugang notwendig.

Rhetorik

  • Die Bereitschaft, in und mit einer studentischen Gemeinschaft zu leben, ist für das Funktionieren einer solchen nicht ausreichend. Ohne eine gute Kommunikation und Führung ist ein gedeihliches und erfolgreiches Miteinander auf Dauer nicht möglich. Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse über Kompetenzbereiche, die für die Kommunikation und Führung sowie den Fortbestand einer studentischen Gemeinschaft bestimmend sind.

    In diesem Seminar trainieren Sie:

    • Mitglieder einer solchen Gemeinschaft erfolgreich zu führen
    • neue Mitglieder zu gewinnen und diese einzubinden
    • Instrumente und Methoden der Kommunikation zu beherrschen und einzusetzen
    • im gesellschaftlichen Umgang sicher und beherrscht zu agieren

    Inhalte:

    Aufgaben und Werkzeuge wirksamer Führung

    • Grundsätze wirksamer Führung
    • Aufgaben und Werkzeuge der Führung
    • Konflikte erkennen, verhindern und lösen
    • Verhaltensmuster

    Durchführung von Besprechungen

    • Vorbereitung
    • Methoden
    • Argumentation

    Grundkenntnisse der Rhetorik

    • Grundlagen der Kommunikation
    • Überzeugend reden
    • Umgang mit Nervosität und anderen Hindernissen

    Kontakte knüpfen – Menschen für sich gewinnen

    • Psychologische Grundlagen des Verkaufs
    • Verkaufsstrategien entwickeln und festlegen
    • Verkaufsgespräche überzeugend führen

    Regeln im sozialen, kulturellen und interkorporativen Miteinander

    • Erscheinungsbild und korrektes Auftreten
    • Begrüßen und Bekanntmachen
    • Tischkultur
    • Comments

    Praktische Übungen

    • Die Vertreterrede
    • Kneipe oder Keilveranstaltung planen
    • Übungskneipe
    • Gruppendiskussion
    • Keilgespräche
    • Gemeinsame Mahlzeiten
  • Wie spricht man frei vor Gruppen? Wie bereitet man einen Vortrag vor? Wohin mit den Händen? Mit Manuskript oder ohne? Wie wirke ich authentisch und überzeugend?

    Fragen über Fragen! Dieses Seminar gibt Antworten darauf und ermöglicht es, die Theorie auch gleich in die Praxis umzusetzen. So erlernen Sie im Rahmen dieses Seminares:

    • Grundlagen der Kommunikation
    • Grundregeln für verständliches Reden
    • Vorbereitung und Aufbau einer Rede
    • Argumentationstechniken
    • Sicheres Auftreten
    • Sprache – verbale und non-verbale Kommunikation
    • Umgang mit Lampenfieber

    Im Seminar werden die theoretischen Grundlagen vorgestellt und in speziellen Übungen erste Erfahrungen und Eindrücke vermittelt.

    Mit den vorgestellten Werkzeugen kann man bei entsprechender Motivation sofort einen Effekt erzielen und überzeugender Sprechen, seinen Standpunkt besser vertreten und so seinen Auftritt optimieren.

  • Man hält einen Vortrag und wie? nicht, wie man mit Zwischenrufen umgehen soll? Wie leitet man eine Podiumsdiskussion wie kann man das Publikum mit einbinden?

    Diese Frage stellen sich viele Redner. Gleiches gilt für die Frage: Wie überzeuge ich mein Gegenüber? Wie argumentiere ich am besten, um zu einer Lösung zu gelangen?

    In diesem Seminar lernen Sie:

    • Entspannt mit Störungen umzugehen
    • Die Körpersprache bewusster und gezielt einzusetzen, um überzeugend zu wirken
    • Verschiedene Argumentationstechniken mit einer oder mehreren Personen
    • Sich auch bei mehreren Gesprächspartnern nicht aus der Ruhe bringen zu lassen
    • Wie man mit der richtigen Fragetechnik Argumentationen steuern kann
    • Das kleine 1X1 der Präsentationstechniken

    Das Seminar greift Themen und Methoden aus dem Basisseminar „Rhetorik I“ auf, vertieft diese mit weiteren theoretischen Grundlagen und vielen praktischen Übungen.

    Optimieren Sie in Zukunft Ihre persönliche Durchsetzungsfähigkeit und werden Sie überzeugender im Auftritt vor Gruppen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

  • Gruppen zu gemeinsamen Entschlüssen zu bewegen, oder innerhalb von Gruppen Aufgaben zu verteilen kann eine Herausforderung sein.

    Wie kann man Vorschläge gleichberechtigt aufnehmen?

    Wie jeden zu Wort kommen lassen, ohne das die Beiträge ins uferlose gehen?

    Wie führt man Entscheidungen zeitnah und verbindlich herbei?

    Wie steuert man den Meinungsaustausch und behält eine konstruktive Arbeitsatmosphäre bei?

    In diesem Seminar erlernen Sie:

    • den Einsatz der verschiedenen Moderationstechniken
    • wie lösungsorientierte Kommunikation funktioniert
    • das Aufstellen von Regeln für eine fruchtbare Zusammenarbeit
    • wie Feedback zielführend eingesetzt wird
    • wie man Gruppendiskussionen mit all diesen Hilfsmitteln leitet
    • Ergebnisse zusammenfassen und dokumentieren

    Im Seminar werden gemeinsam die theoretischen Grundlagen erarbeitet, und in praxisnahe Übungen umgesetzt.

    Optimieren Sie in Zukunft die Zusammenarbeit auf Conventen, in Arbeitsgruppen oder Teams. Sorgen Sie für Verbindlichkeit, und lernen Sie Diskussionen wertschätzend und zielführend abzukürzen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

  • Führung ist eine wichtige und manchmal auch schwere Aufgabe. Hier können viele Fragen entstehen.

    Was ist der richtige Führungsstil, um ein Team zu leiten? Gibt es DEN „richtigen Weg“ überhaupt? Was macht eine gute Führungspersönlichkeit aus? Welche Techniken kann man einsetzen, um eine Gruppe zielgerichtet zu leiten? Wie kann man Menschen motivieren?

    In diesem Seminar lernen Sie:

    • unterschiedliche Führungsstile kennen.
    • was eine gute Führungspersönlichkeit wirklich ausmacht.
    • wie man mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen wertschätzend umgehen kann.
    • wie man mittels Werten die einzelnen Gruppenmitglieder motiviert.
    • wie man eine produktive Arbeitsatmosphäre schafft und sichert.

    Vermittelte Theorien:

    • Führungsstile
    • Transaktionsanalyse
    • Metaprogramme
    • Lösungsorientierte Kommunikation
    • Zielführender Einsatz der Körpersprache

    Alle erarbeiteten Theorien werden im Seminar in Übungen umgesetzt und erlernt.

    Optimieren Sie in Zukunft die Zusammenarbeit, lernen Sie das Werkzeug der Delegation einzusetzen, und Gruppen bei hoher Motivation zu führen.

    Voraussetzung dieses Seminars ist die Teilnahme am Basisseminar „Rhetorik I“.

Studium

  • Sie lernen, sich selbst und Ihr Studium bzw. Ihren Beruf zu managen und die zur Verfügung stehende Zeit so zu organisieren, dass Sie überwiegend genügend Zeit haben werden; auch für andere studentische und private Aktivitäten.

    In unserem Seminar behandeln wir Methoden, die Ihnen dazu verhelfen können, mehr Klarheit für die tägliche und die Wochenplanung zu bekommen.

    Wozu Selbstmanagement nutzt:

    • Handele so, dass das, was Du gegenwärtig tust, in diesem Augenblick für dein persönliches Leben das Wichtigste ist

    Zeitinventur

    • Wo ich Zeit verschwende
    • Selbstanalyse: Zeitdiebe
    • Bestzeiten meiner Zeitnutzung

    Allgemeine Grundregeln der Zeitnutzung:

    • Erarbeiten eines Tages- und Wochenplans
    • Bekämpfung meiner 5 wichtigsten Zeitdiebe
    • „Nein!“ sagen, wenn Zeitdiebe anklopfen
    • Wie ich Phasen der Entspannung finde
  • Verbesserung der Fähigkeit, Informationen leicht, schnell und dauer­haft zu verarbeiten. Sie nutzen Ihre persönlichen Kapazitäten besser aus und entwickeln einen persönlichen Lern- und Arbeitsstil.

    Sie lernen Methoden und Werkzeuge kennen, die alle angeborenen Sinne in den Lernprozess integrieren. Durch zahlreiche Übungen erhö­hen Sie Schritt für Schritt Ihr Potenzial, sich neues Wissen anzueignen.

    Bausteine des Seminars sind:

    Basisinformationen

    • Wie funktioniert unser Gehirn?
    • Zusammenhang von Motivation und Konzentration
    • Zusammenhänge von Stress Fitness Kreativität und Gedächtnis
    • Feststellung des individuellen Lern- und Gedächtnistyps

    Grundlagen der Memotechnik

    • Darstellung verschiedener Lernsysteme
    • Strukturierung von Informationen
    • Übungen zur Erhöhung der Assoziationsfähigkeit
    • Mind Mapping

    Effektives Lesen

    • Steigerung der persönlichen Lesefähigkeit
    • Technik des selektiven Lesens
    • Lernerfolg beim Lesen
    • Formen des Notierens

    Optimale Prüfungsvorbereitung

    • Nutzen aus einer Vorlesung ziehen
    • Entstehung und Bekämpfung von Prüfungsangst
    • Arbeitsplanung und Zeitmanagement
    • Systematische Planung einer Prüfung
  • Sie lernen Ihre Arbeitsergebnisse unter Einsatz von Präsentationsmedien anschaulich zu präsentieren. Sie setzen dazu zeitgemäße Techniken ein und erkennen, wie Sie als Persönlichkeit Teil der Präsentation werden.

    In diesem Seminar werden Präsentationen in ihrer vielfältigen Art systematisch trainiert, damit Sie Ihre Arbeitsergebnisse und Vorstellungen effizient darstellen. Sie überzeugen mit Ihren Informationen und deren Visualisierung. Ihre Persönlichkeit und Ihr Auftreten sind integrer Bestandteil der Präsentation.

    Bausteine:

    Vorbereitung

    • Zweck der Präsentation und Nutzen für die Zielgruppe
    • Aufbau
    • Ablaufplanung

    Präsentationsmedien

    • Welches Medium ist themenadäquat?
    • Gestaltung der Schaubilder
    • Technische Möglichkeiten richtig einsetzen

    Aufbau der Präsentation

    • Stimmiger Einstieg
    • Zielgruppengerechte Darstellung
    • Zeitlicher und inhaltlicher Ablauf
    • Nachhaltiges Ende

    Faktoren zur Überzeugung

    • Persönlichkeit als Teil der Präsentation
    • Einsatz rhetorischer Mittel
    • Situative Schaubilder
    • Einbindung der Zuhörer

    Umgang mit Nervosität und anderen Hindernissen

    • Sich im Griff haben
    • Zuhörer packen
    • Umgang mit schwierigen Situationen

Sonstiges

  • Über Ihre persönliche Stärken- und Schwächenanalyse und unter Einsatz geeigneter Mittel und Methoden finden Sie Ihren Weg, um als Persönlichkeit erfolgreich zu sein im Umgang mit anderen Menschen.

    In diesem Seminar erlernen Methoden zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz, um selbstsicher zu agieren, Ihre Fähigkeiten zielgerichtet einzusetzen und Autorität zu gewinnen. Durch Einsatz Ihrer Stärken wirken Sie überzeugend und erfahren die einzelnen Entwicklungsstufen, damit Sie Ihre Sozialkompetenz umsetzen können.

    Bausteine:

    Wie wirke ich?

    • Selbstbild / Fremdbild
    • Stärken/Schwächen-Profil
    • Unbewusster Einsatz von Persönlichkeitsmerkmalen
    • Womit bin ich erfolgreich?

    Sozialkompetenz

    • Identität mit sich selbst
    • Kommunikation
    • Glaubwürdigkeit
    • Vorbildfunktion

    Teammanagement

    • Partnerschaft
    • Kooperation
    • Entfaltung von Visionen

    Führungskompetenz

    • Fachkompetenz
    • Soziale Kompetenz
    • Beziehungsmanagement
    • Führungsinstrumente
    • Lernbereitschaft
    • Veränderungswille

    Erfolgsschritte

    • Das richtige Sounding board
    • Zielsetzung in kleinen Schritten und deren Überprüfung
    • Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit
  • Kommunikation und Gesprächsleitung gehören zu den wichtigsten Instrumenten sowohl im beruflichen als auch im privaten Alltag. Gekonnt und überzeugend Gespräche führen will allerdings gelernt und geübt sein. Das Seminar vermittelt Kenntnisse über die positiven und negativen Wechselwirkungen in Gesprächen und gibt Impulse zur Einschätzung und Verbesserung des eigenen Gesprächsverhaltens, für die Leitung von Gruppengesprächen und zum Gesprächsverhalten in der Gruppe.

    In diesem Seminar trainieren Sie:

    • die Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten
    • bestens mit Gesprächspartnern zurecht zu kommen
    • die Fähigkeit der Wahrung eigener Interessen gegenüber anderen
    • positive Beziehungen einzugehen
    • andere für sich einzunehmen
    • gute Beziehungen aufrecht zu erhalten

    Inhalte des Seminars sind:

    • Standortbestimmung
    • Persönliche Standortzielsetzung
    • Fragetechnik
    • Argumente, Vor- und Einwand-Behandlung
    • Abschlusstechnik
    • Motivationsgespräch
    • Sitzungsleitung, Teamverhalten
  • Umgangsformen sind heute ein Teil der Corporate Identity, also imagebildende Elemente und damit wesentlicher Teil jeder Marketingstrategie. Neben fachlicher Qualifikation trägt die Kenntnis von Etikettefragen zum Image und Erfolg eines Menschen bei; sowohl im Beruf als auch im Privaten.

    Gute Umgangsformen haben immer mit Freundlichkeit, Höflichkeit, Takt, Respekt, Toleranz, Akzeptanz, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Ästhetik zu tun. Etikette bedeutet: Stilvoller Umgang mit Menschen, ein harmonisches, respektvolles Miteinander.

    Etikette bedeutet auch, sich der Wirkung seines Erscheinungsbilds und seines Verhaltens bewusst zu sein.

    Wenn Sie sich selbst bewusst sind, wenn Sie wissen, wie Sie mit Ihrem Ausdruck Eindruck schaffen, wenn Sie Kenntnis von der Kraft und Auswirkung Ihrer Gedanken haben, vermögen Sie diese positiv und aktiv einzusetzen.

    Dann sind Sie authentisch, im Einklang mit der inneren Überzeugung und Ihre innere Einstellung wird zur äußeren Darstellung.

    Etikette, gute Umgangsformen sind kein Selbstzweck, sie sollen Ihrer Persönlichkeit dienen, Ausdruck Ihrer wertschätzenden Haltung sich und anderen gegenüber sein.

    Seminarinhalte sind u.a.:

    Die Persönlichkeit

    • Der erste Eindruck – was gehört dazu?
    • Ausstrahlung – wie wirke ich auf andere?

    Grüßen und Begrüßen

    • Wer grüßt zuerst?
    • Wer reicht wem die Hand?
    • Vorstellen
    • Wie stelle ich mich selbst vor?
    • Wie stelle ich andere vor?

    Anreden

    • Wie spreche ich mein Gegenüber an?
    • Anrede bei Titeln und Adelstiteln

    Ton und Takt bei Tisch und Tafel

    • Der Ablauf eines Restaurantbesuchs
    • Gedeck, Besteck und mehr

    Gastgeber und Gast

    • Was ist ein souveräner Gastgeber, was ein gern gesehener Gast?
    • Small Talk

    Telefonat und Brief

    • Höflich und souverän
    • Stilvolle Telefonmeldung

    Business Dresscode Damen und Herren

    • Kleidung zwischen Trend und Stil
    • Nonverbale Botschaft durch Kleidung und Farben

    Historie

    • Aus dem Leben des Freiherrn von Knigge
    • Wer macht die Regeln heute?
  • „Der Erfolg eines Produktes oder einer Vereinigung wird dadurch entschieden, ob es zur Lösung eines Problems beiträgt oder ob es Teil eines Problems ist!“ – so lautet eine Marketingweisheit. Studenten-verbindungen wurden gegründet, weil sie ein Problem lösten – 200 Jahre später hat sich das gesellschaftliche Umfeld komplett verändert.

    Was bedeutet heute Erfolg für eine Studentenverbindung? Welche Probleme lösen wir? Oder sind wir mittlerweile eher Teil eines Problems?

    Das Seminar „Marketing und Medien – Macht und Manipulation“ ist ein ökonomisch-politisches Grundlagen-Seminar für alle Fachrichtungen. Studentenverbindungen werden in einen gesamtgesell-schaftlichen (Hochschul-)Kontext gesetzt, um daraus – auf Grundlage klassischer Marketing- sowie PR-Aktivitäten – Maßnahmen abzuleiten für das tägliche Korporationsleben. Es wird aufgezeigt wie Medien sowie Politik funktionieren und welche Wege und Möglichkeiten es gibt, mit diesen Kanälen und Akteuren umzugehen.

    Bausteine:

    Gesellschaftliche Rezeption von Studentenverbindungen

    •  Historische und politische Einordnung
    • Linksextremismus und Kritik an Verbindungen
    • Positionierung der Akademikerverbände und Verbindungen
    • Informationen zum „Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des CC“

    Grundlagen des Marketings sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    •  Die 4 „P“ des Marketing (Product, Price, Place, Promotion)
    •  Medienlandschaft in Deutschland (Print, Funk und Fernsehen)
    • Organisation innerhalb einer Presseredaktion
    • Blogger, Basisbewegungen und Soziale Medien

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    • Zielgruppenkommunikation
    •  (Presse-)Meldungen verfassen
    • Umgang mit Medien und Journalisten
    •  Corporate Media (Verbindungshomepages, Bundeszeitungen und Co.)
    • Wikipedia: Vorzüge und Gefahren
    • Soziale Netzwerke und web2.0-Elemente
    • Campaining und Außendarstellung
    •  Emotionalisierung durch Bilder

    Für den Workshop benötigt jeder Teilnehmer sein eigenes Notebook mit Netzteil.

Lädt Veranstaltungen

Veranstaltungen für Dezember 2018

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.

Kalender von Veranstaltungen

Kalender von Veranstaltungen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6

CC-Studien- & Wissenschaftspreis

Der CC verleiht jährlich einen Wissenschaftspreis und einen Studienpreis. Hiermit will der Verband Dank und Anerkennung für hervorragende Wissenschafts- und Studienleistungen unserer Verbandsbrüder aussprechen.

Die Preise werden jährlich für eine akademische Arbeit eines Verbandsbruders ausgelobt. Sie werden an einen Verbandsbrüder verliehen, die eine Dissertation, Habilitation oder vergleichbare Publikationen verfasst haben bzw. einen überdurchschnittlichen Studienabschluss abgelegt haben.

Die Zuerkennung der Preise setzt aber zusätzlich auch vorbildliche Verdienste der Kandidaten um den Coburger Convent oder einen seiner Mitgliedsbünde voraus.

Die Bewerbungs- und Vergaberichtlinien finden Sie hier: Vergaberichtlinien

Rückfragen bitte an: christian.fumfel@cc-akademie.de

CC-Studien- & Wissenschaftspreis

Der CC verleiht jährlich einen Wissenschaftspreis und einen Studienpreis. Hiermit will der Verband Dank und Anerkennung für hervorragende Wissenschafts- und Studienleistungen unserer Verbandsbrüder aussprechen.

Die Preise werden jährlich für eine akademische Arbeit eines Verbandsbruders ausgelobt. Sie werden an einen Verbandsbrüder verliehen, die eine Dissertation, Habilitation oder vergleichbare Publikationen verfasst haben bzw. einen überdurchschnittlichen Studienabschluss abgelegt haben.

Die Zuerkennung der Preise setzt aber zusätzlich auch vorbildliche Verdienste der Kandidaten um den Coburger Convent oder einen seiner Mitgliedsbünde voraus.

Die Bewerbungs- und Vergaberichtlinien finden Sie hier: Vergaberichtlinien

Rückfragen bitte an: christian.fumfel@cc-akademie.de

Berufsbegleitende Veranstaltungen

Auch über das klassische studienbegleitende Seminarwesen hinaus bemüht sich die CC-Akademie um  attraktive Angebote für Interessierte und ihre Partner .

Von der Oldtimer-Rally über gemeinsames Jagen, Theaterbesuche etc. bis zu wissenschaftlichen Vorträgen und Fortbildungsveranstaltungen wird ein facettenreiches Programm geboten.

Die Veranstaltungen sollen gemeinsame Interessen bedienen aber auch die Vernetzung Gleichgesinnter fördern; sie sind immer verbunden mit einem theoretischen Teil, so dass Teilnehmer immer mit den neuesten Informationen des dargebotenen Gebietes nach Hause fahren können.

Die Veranstaltungen finden in der Regel auf Häusern von Mitgliedsbünden im Coburger Convent statt oder direkt am Veranstaltungsort.

Haben Sie selbst Interesse am Programm mit zu wirken wenden Sie sich bitte an den Vorstand, Herrn Dr. Ali Ottmar Mahdi.

Berufsbegleitende Veranstaltungen

Auch über das klassische studienbegleitende Seminarwesen hinaus bemüht sich die CC-Akademie um  attraktive Angebote für Interessierte und ihre Partner .

Von der Oldtimer-Rally über gemeinsames Jagen, Theaterbesuche etc. bis zu wissenschaftlichen Vorträgen und Fortbildungsveranstaltungen wird ein facettenreiches Programm geboten.

Die Veranstaltungen sollen gemeinsame Interessen bedienen aber auch die Vernetzung Gleichgesinnter fördern; sie sind immer verbunden mit einem theoretischen Teil, so dass Teilnehmer immer mit den neuesten Informationen des dargebotenen Gebietes nach Hause fahren können.

Die Veranstaltungen finden in der Regel auf Häusern von Mitgliedsbünden im Coburger Convent statt oder direkt am Veranstaltungsort.

Haben Sie selbst Interesse am Programm mit zu wirken wenden Sie sich bitte an den Vorstand, Herrn Dr. Ali Ottmar Mahdi.

Kontakt

CC-Akademie e.V.
Triftstraße 1
80538 München

Telefon: (0 89) 22 37 08
Telefax: (0 89) 22 31 22

Geschäftsf. Vorsitzender der CC-Akademie
Christian Fumfél
E-Mail: christian.fumfel@cc-akademie.de

Vorsitzender
Dr. med. Ali Ottmar Mahdi
E-Mail: ali-ottmar.mahdi@cc-akademie.de

Haben sie Interesse an unserem Seminarangebot?
Schicken sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular.

Kontakt

CC-Akademie e.V.
Triftstraße 1
80538 München

Telefon: (0 89) 22 37 08
Telefax: (0 89) 22 31 22

Geschäftsf. Vorsitzender der CC-Akademie
Christian Fumfél
E-Mail: christian.fumfel@cc-akademie.de

Vorsitzender
Dr. med. Ali Ottmar Mahdi
E-Mail: ali-ottmar.mahdi@cc-akademie.de

Haben sie Interesse an unserem Seminarangebot?
Schicken sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular.